Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold, Bund aktiver Demokraten e.V. - Themen

Wirkung durch Masse

Politische Massenorganisationen gehören in der Weimarer Republik zum alltäglichen Erscheinungsbild. Nahezu alle größeren politischen Parteien und Verbände nutzen Massenversammlungen zu Propaganda- und Werbezwecken. Mit Aufmärschen, an denen oft zehntausende Menschen teilnehmen, beabsichtigt das Reichsbanner den eigenen Anhängern Selbstvertrauen zu geben und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Politisch Unentschiedene sollen durch diese Machtdemonstration mitgerissen und die politischen Gegner abgeschreckt werden. Die stetige Präsenz in den Straßen ist auch Ausdruck eines Kampfes um die Vorherrschaft im öffentlichen Raum. Neben der Uniform sollen sorgfältig geplante Aufmärsche mit Fahnen und Musikkapellen eine prägende Wirkung auf die Zuschauerinnen und Zuschauer entfalten.

Die Aufmärsche des Reichsbanners finden nicht nur zu Ehren der Republik und der alljährlichen Verfassungsfeier zum 11. August statt. Sie sind auch Massendemonstrationen gegen rechte oder linke Provokationen, Totengedenken für die Opfer des Ersten Weltkrieges und für die im Kampf um die Republik Getöteten. Alle Veranstaltungen zielen durch Inhalt und Gestaltung auf die Schaffung einer republikanischen Identität. Sogar Beerdigungen werden als machtvolle Kundgebungen genutzt und dienen dazu, die eigenen Anhänger auf gemeinsame Ziele zu verpflichten.

zurück